Am Montag ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag“, vielleicht daher die Idee mit diesen besonderen Achtsamkeitsübungen. Keine Sorge, ihr sollt keine Märchen erfinden und auch keinem Märchenerzähler lauschen. Doch sollt ihr selbst zu Stift und Papier greifen und ein wenig kreativ werden. Jawohl, auch die Schreibfaulen, keine Angst, maximal fünf Minuten, mehr Zeit braucht ihr nicht. Einfach drauf einlassen und los:

1. Achtsamkeitsübung „Verbindung schaffen“

Unsere linke Gehirnhälfte steht für das Logische, für Ratio und analytisches Denken. Die rechte Gehirnhälfte dagegen für das Intuitive, Bildhafte, Fantasievolle, Gefühlvolle und Spontane. Bei dieser Achtsamkeitsübung geht es darum, beide Gehirnhälften miteinander zu verbinden. Schreibt euren Namen einmal mit der anderen Hand. Wer mit rechts schreibt jetzt mit der linken, Linkshänder nun mit der rechten Hand. Spürt achtsam hinein, wie sich diese ungewohnte Handlung anfühlt. Und betrachtet eure Schrift: Beide Gehirnhälften setzen sich in der Schrift durch. Bei dieser Übung gebt ihr euren „verkümmerten“ Ich-Anteilen einen Raum. Wie kraftvoll sehen die Buchstaben aus?

2. Achtsamkeitsübung „Reiz-Notationen“

Setzt euch an den Schreibtisch und lauscht. Alle Geräusche, die ihr jetzt hört, bringt ihr in Form einer Notation auf ein Blatt Papier, sprich als Strich, Kreis, Schlingen oder Krickel-Krakel. Setzt einfach das, was ihr hört, mit eurem Stift um. Alle Geräusche, selbst wenn man sie nicht zuordnen kann, rufen sofort ein Bild in uns hervor. Das ist mit allen Reizen so (Gerüche, Geschmack etc.). Spannend wird es bei unangenehmen Geräuschen, beispielsweise Straßenlärm oder Kindergezanke. Schaut euch anschließend die Notationen an und vergebt Titel, wie zum Beispiel „sich türmende Wellen“. Diese Übung sensibilisiert euch dafür, wie sehr die Flut an alltäglichen Reizen auf eure Innenwelt wirkt.

3. Achtsamkeitsübung „Blindportrait“

Mit der linken Hand tastet ihr euer Gesicht ab, mit der rechten Hand malt ihr es auf ein Blatt Papier. Wichtig dabei: Haltet die Augen geschlossen. Zum Schluss betrachtet ihr euer Werk. Hierbei ist es interessant zu sehen, wie wir unser Gefühl für uns selbst ausdrücken, wie wir uns selbst wahrnehmen.

Kreative Achtsamkeitsübungen bringen Spaß und verraten eine Menge über unser Innenleben.

Kreative Achtsamkeitsübungen bringen Spaß und verraten eine Menge über unser Innenleben.

4. Achtsamkeitsübung „Sammle eine Geschichte“

Im Laufe des Tages sammelt ihr drei Gegenstände. Zum Beispiel einen Stein, einen Ast, eine alte Brötchentüte oder eine Zeitung. Abends breitet ihr das Sammelgut vor euch aus und schreibt dazu eine kurze Geschichte, die von euren Fundstücken handelt. Hierbei ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Praktiziert ihr dieses ein paar Tage lang, werdet ihr erkennen, welche Themen und Muster sich in den Geschichten wiederholen. Dieses sind wichtige Hinweise auf eure Innenwelt, auf Wünsche, Sehnsüchte, Ängste etc.

5. Achtsamkeitsübung „Innere Bilder ertasten“

Nehmt euch einen Apfel, eine Zitrone, einen Bleistift oder einen anderes Objekt in die Hand. Ertastet es, riecht daran und notiert euch alle Assoziationen, die diese sinnliche Erkundung bei euch hervorruft. Da niemand eure Notizen bewertet, traut euch und lasst euch ernsthaft auf dieses Experiment ein. Am Ende verraten eure Notizen viel über eure Art, die Welt wahrzunehmen, eure Art von Erleben.

So, Schluss mit der Märchenstunde :-) Nein, Spaß beiseite oder besser gesagt Startschuss für den Spaß, denn tatsächlich werdet ihr feststellen, dass diese Achtsamkeitsübungen richtig Laune machen. Und falls Ihr Lust habt, schreibt mir von euren Erfahrungen dabei.

 

 

dtmg

  • Ich nehme mir täglich 10 Minuten Zeit für eine der oben beschrieben Achtsamkeitsübungen. Das ist wertvolle Ich-Zeit!
  • Meine achtsamen Erkenntnisse aus den Übungen werde ich mir notieren.
  • Ich versuche meinen Partner oder meine Kinder zum Mitmachen zu motivieren. Zu zweit bringt es noch mehr Spaß und der andere erkennt oft noch mehr als man selbst.

 


Noch Fragen?

Ihr sucht ausführliche Infos über Achtsamkeit: einfach hier klicken