Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich oder handele mit einem reinen Geist, Und Glück wird Dir folgen. Wie Dein Schatten, unerschütterlich. Aus dem Dhammapada

 

Würden wir unsere Gedanken nur eines ganzen Tages mit dem Tonband festhalten und am Abend abspulen, wir wären entsetzt. So viele destruktive und sich wiederholende Gedanken schwirren uns täglich durch den Kopf. Gedanken, die uns klein halten, weil sie immer etwas an uns bemängeln: zu dick, zu schüchtern, nicht intelligent genug, nicht hübsch genug und vieles mehr. All diese Gedanken beschränken uns in dem Ausleben unserer Potenziale und hindern uns daran, vertrauensvoll Neues zu wagen. Sie halten uns wie in einem Gefängnis gefangen. Diesem Gefängnis könnten wir theoretisch jeder Zeit entfliehen, dafür müssten wir jedoch achtsamer unserer Gedankensprache lauschen. Unsere Gefängniswärter raunen uns nämlich besonders gern Sätze ins Ohr, die wie folgt beginnen:

„Ich muss …“, „Ich darf nicht …“, „Ich kann nicht …“ Schreibe zu jedem dieser Satzanfänge drei oder vier Beispiele auf, die in Deinen täglichen Gedanken besonders oft auftauchen, wie zum Beispiel: „Ich muss jeden Tag Sport treiben.“ Anschließend formulierst Du diese Sätze so um, dass Sie Dir gut tun: „Ich kann, wenn ich möchte …“, „Ich erlaube mir…“, „Ich möchte lernen …“

Beispiel: Aus „Ich muss täglich Sport treiben“ wird nun „Ich kann jeden Tag Sport machen, wenn ich es möchte.“ Spüre hinein, wie unterschiedlich sich diese neuen Formulierungen anfühlen und achte täglich auf solche Sätze, die Dich in Dir selbst gefangen halten. Achtsamkeit ist Dein Schlüssel, um diesen Mauern zu entfliehen.

 

„Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich oder handele mit einem reinen Geist, Und Glück wird Dir folgen. Wie Dein Schatten, unerschütterlich.“

Aus dem Dhammapada

Noch Fragen?

Ihr sucht ausführliche Infos über Achtsamkeit: einfach hier klicken