Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag. Henry David Thoreau

 

Jeden neuen Tag kannst du dich dafür entscheiden, dass es ein schöner Tag wird. Gewiss, viele unserer Tage verlaufen recht unaufgeregt. Da sind die Arbeit, die Kinder und viele Pflichten. Egal, trotzdem hast du es in deiner Hand. Sobald du morgens aufwachst, entscheide dich, diesen Tag bewusst als einen schönen Tag zu erleben. Dieser Tag wird so nie wieder kommen, vierundzwanzig Stunden, die am Abend aufgebraucht sind. Also wertschätze dieses Geschenk an Zeit. Du magst jetzt einwenden, dass die Erfahrung dir gezeigt hat, dass Alltag eben Alltag ist. Die Tretmühle läuft, was soll man daran schon wertschätzen?

In China sagt man: Die Erfahrung ist wie eine Laterne, die im Rücken leuchtet und somit nur das Stück des Weges beleuchtet, das man bereits gegangen ist. Achtsamkeit bedeutet, im Hier und Jetzt zu leben. Daher kannst du nicht wissen, was in einem Jahr, in einem Monat, einer Woche, morgen oder in der nächsten Minute sein wird. Deswegen lass dich bei deiner Entscheidung nicht von deiner Erfahrung leiten. Begrüße jeden Tag jungfräulich. Nimm eine Haltung an, die einem Kind gleicht, das alles mit Neugierde und Offenheit betrachtet. Bist du bewusst, entscheidest du, wie du deinen Herausforderungen begegnen willst. Diese Freiheit hast du trotz aller Pflichten.

Und bedenke: Wenn du keine Entscheidung triffst, dann triffst du auch eine Entscheidung. Nämlich die, dass du andere für dich entscheiden lässt und dich nach dem, was auf dich zukommt, ausrichten wirst.

 

„Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag.“

Henry David Thoreau

 


Noch Fragen?

Ihr sucht ausführliche Infos über Achtsamkeit: einfach hier klicken