Mit Humor und einem Schalk im Nacken Gewohnheiten brechen

Mit Humor und einem Schalk im Nacken Gewohnheiten brechen

Alles läuft immer irgendwie nach einem Plan, den wir unbewusst für unseren Alltag festgelegt haben. Sicher, durch die Arbeit ist ein gewisses Gerüst vorgegeben. Doch wer sagt denn, dass man dieses nicht nach Lust und Laune dekorieren kann? Im Grund haben wir neben der Arbeit ausreichend freie Zeit – wären da nicht die vielen Gewohnheiten. Traut euch und habt Mut zur Freiheit.

Seelenküsse sind Achtsamkeitsübungen der besonderen Art

Seelenküsse sind Achtsamkeitsübungen der besonderen Art

Yoga ist nicht gleich Yoga. Und die vielen verschiedenen Richtungen wie etwa Hatha, Bikram, Kundalini, Yin oder Power Yoga senken nicht gerade die Hemmschwelle für den Mattenstart. Dabei wollen wir lediglich unserem Körper und unserer Seele etwas Gutes tun. Scheint etwas kompliziert, sich im Yoga-Dschungel zurechtzufinden. Wer nicht lange experimentieren möchte, sollte sich ein paar „Seelenküsse“ gönnen.

So verankert ihr Gelassenheit in eurer Denken

So verankert ihr Gelassenheit in eurer Denken

Situationen, in denen die Pferde mit uns durchgehen oder in denen wir nichts geregelt bekommen, obwohl sich die Pflichten türmen, die kennt jeder. Und dazu die Vorwürfe, die wir uns selbst machen, weil wir so sind, wie wir gerade sind. In diesen Momenten hat man wenig Muße für eine Achtsamkeitsübung. Muss auch nicht sein, denn Gelassenheit lässt sich im Kopf trainieren.