Im Teilen der Freude verliert sich der Stress

Unser Alltag wird gefühlt immer hektischer. Oft bleibt nicht einmal die Zeit für ein Telefonat, geschweige denn ein kurzes Treffen oder eine gemütliche Verabredung. Wir schicken digitale Lebenszeichen – Whats App oder SMS – mithilfe derer wir am Leben der anderen teilnehmen und ebenso eigene Erlebnisse mitteilen. Erst wenn es uns schlecht geht finden wir die Zeit für den persönlichen Austausch. Das ist auch  gut so. Doch noch schöner wäre es, wenn wir diese Zeit auch dann finden, wenn wir beispielsweise etwas Schönes erleben, Erfolge erzielen oder uns einfach an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen. Sobald ihr nämlich eure Freude im Gespräch teilt vergrößert sich diese. Wie ein Tintenfleck breitet sie sich aus und färbt eure Gedanken und Gefühle. So bauen wir Stress quasi von alleine ab. Denn jetzt ist nur das Erleben der gemeinsamen Freude wichtig, sonst nichts. Das relativiert, entspannt und sorgt für Leichtigkeit. Da hat der Stressgedanke es schwer, weiterhin auf euren Schultern zu lasten. Untermauert durch die wärmende Mitfreude des anderen fühlen wir uns geborgen und erleichtert. Wir fühlen uns gesehen und anerkannt. Was kann uns der tägliche Stress nun noch anhaben?

„Im Teilen der Freude verliert sich der Stress.“

Achtsamkeit?

Was das ist und wie es euch hilft, könnt ihr hier lesen

Wer den Spruch teilt, teilt Freude

Jede Woche findet ihr einen Spruch, der auf das Thema der Woche hindeutet. Er soll euch zum Nachdenken anregen und einfach als kleine Alltagshilfe dienen. Ich freue mich, wenn ihr meinen Spruch auch mit anderen teilt!