Vergisst du das Innere zugunsten des Äußeren verlierst du dich selbst

Es ist nicht leicht, sich dem Selbstoptimierungswahn zu widersetzen. Wir wollen alle immer jünger, schöner, trainierter und gesünder aussehen. Ganz zu schweigen von dem Konto unserer beruflichen und privaten „Erfolge“. Das muss ebenfalls stets aufgefüllt werden. Doch je mehr wir uns mit dem Blick im Außen aufhalten und immerzu schauen wo wir mitmachen müssen, wo wir uns verbessern und herausragen sollten, desto leerer wird es in unserm Inneren. Derart leer und einsam, dass wir dieses Loch zum Beispiel mit übermäßigem Essen, Alkohol oder permanentem Surfen im Internet zu stopfen versuchen. Was dabei auf der Strecke bleibt ist die Verbindung zu dem, was uns im Herzen ausmacht. Wir verlieren uns selbst als der Mensch, der wir sind, komplett ohne Vergleiche und ohne Wertungen. Wir verlieren unseren Selbstwert. Wir fühlen nicht länger den Wert für uns selbst, für unsere einzigartige und wunderbare Persönlichkeit, die es so kein zweites Mal gibt.

 

„Vergisst du das Innere zugunsten des Äußeren verlierst du dich selbst.“

 

 

Achtsamkeit?

Was das ist und wie es euch hilft, könnt ihr hier lesen

Wer den Spruch teilt, teilt Freude

Jede Woche findet ihr einen Spruch, der auf das Thema der Woche hindeutet. Er soll euch zum Nachdenken anregen und einfach als kleine Alltagshilfe dienen. Ich freue mich, wenn ihr meinen Spruch auch mit anderen teilt!