Laut Hildegard von Bingen ist der März ein Unruhestifter

Laut Hildegard von Bingen ist der März ein Unruhestifter

Hildegard von Bingen erkannte in dem Monat März die unruhige Kraft, die sich mit dem Erwachen der Natur auch in uns Menschen regt. Der nahende Frühling macht Lust und Laune. Doch Vorsicht, wer hier nicht achtsam bei sich bleibt, läuft Gefahr, zuwider seiner Natur zu handeln. Und alles, was nicht in Harmonie aus uns selbst entsteht, wendet sich letztendlich gegen uns.

Wieso Entspannen mit Kopfarbeit zu tun hat

Wieso Entspannen mit Kopfarbeit zu tun hat

Herrlich entspannen in der Sauna, in einem Aromabad relaxen, auf einem Spaziergang durch die Natur alles loslassen oder sich voll und ganz dem Lauschen schöner Musik hingeben. Klingt toll, macht nur alles wenig Sinn, wenn sich ein Gedanke festgesetzt hat, der unserem Oberstübchen partout keine Ruhe gönnen will. Mit ein wenig Kopfarbeit lässt sich mentaler Stress jedoch schnell abbauen.

Mit Tibetischen Klangschalen Stress abbauen

Mit Tibetischen Klangschalen Stress abbauen

Endlich Zeit für mich und dann findet man trotzdem keine Muße. Die Gedanken bleiben im Aktiv-Modus, schwirren umher und wollen einfach keine Ruhe geben. Wie lässt dich dieser Stress im Kopf abbauen? Meditation lautet das Zauberwort. Am besten zu den Klängen tibetischer Klangschalen. Das ist kein esoterischer Schnickschnack sondern tiefenentspanntes Ankommen bei sich selbst.

Stress abbauen auf Dänisch

Stress abbauen auf Dänisch

Nein, es müssen nicht Schweinebraten und kaltes Bier sein 🙂 Die Dänen haben weit mehr zu bieten: „Hygge“ heißt die neue Glücksformel, die dazu einlädt, es sich in Geselligkeit gut gehen zu lassen. Abende bei Kerzenschein, gutes Essen und entspannte Gespräche. Kurzum: Stress abbauen durch Gemütlichkeit. Hört sich zu schön an, um wahr zu sein. Andererseits: Es muss ja nicht alles Plackerei sein.

Trotz Arbeit entspannen? So geht´s

Trotz Arbeit entspannen? So geht´s

Ich kenne so gut wie Niemanden, der die letzte Woche vor Weihnachten tiefenentspannt ist. Schade eigentlich, denn wenn wir es lockerer angehen, schaffen wir trotzdem unser Pensum. Schließlich bedeutet schneller nicht besser. Wie ihr trotz stressiger Zeiten entspannen und zudem noch genießen könnt, ist im Grunde eine Frage der Haltung.

Mit einem Lächeln Stress abbauen

Mit einem Lächeln Stress abbauen

Wie oft habt ihr heute schon gelächelt? Die Ausrede, ihr hättet zu viel Stress und wenig Grund zum Lächeln gehabt gilt nicht. Es gibt immer Grund zum Lächeln: Das Eichhörnchen, das eilig den Baumstamm hochklettert, die glänzenden Kastanien auf dem Fußweg oder das bunt gefärbte Laub an den Bäumen. Wollt ihr Stress abbauen, müsst ihr selbst dafür sorgen, möglichst oft zu lächeln.