Warum Mitgefühl uns oft weiter bringt als Empathie

Mitgefühl bedeutet sich einzufühlen und gleichzeitig zu schauen, was hilft, heilsam und gut ist.

Emphatie ist hoch im Kurs: Im Beruf, in der Partnerschaft, im Freundeskreis oder mit Blick auf gesellschaftspolitische Themen, überall ist Empathie gefragt. Wer nicht in der Lage ist, Empathie zu zeigen, wird als kalt und gefühllos abgestempelt. Mitgefühl scheint dagegen weniger konstruktiv. Nur warum üben sich dann buddhistische Mönche jahrelang darin, ihr Mitgefühl zu stärken?

Weiterlesen


Wieso uns der Fortschritt die Freiheit raubt

Sich für etwas begeistern und in seinem Tun aufgehen – Das Gefühl von Freiheit kommt von innen und hat wenig mit modernster Technik zu tun.

Wir können von unterwegs mit unserem Handy die Temperatur des Kühlschranks regulieren und unser Rasenmäher setzt sich jeden Morgen von alleine in Bewegung. Alles auf dem neusten technischen Stand und miteinander vernetzt. Das nenne ich Freiheit – oder etwa nicht? Dann fragt sich nur, warum eine Art „Do-it-yourself“- Kultur boomt. Was ist so spannend an dem eigenen Handwerkeln?

Weiterlesen

Achtsamkeits-Impuls: Kontrolle abgeben

Achtsamkeits-Impuls-2017-KW07

Was wäre denn so schlimm daran, das Korsett unseres Alltags ein wenig lockerer zu schnüren und die Kontrolle abzugeben? Gewöhne Dir an, nicht alles bis ins kleinste Detail zu planen und zu organisieren.

Weiterlesen

Gelassenheit ist die neue Form von Coolness

Cool zu sein bedeutet nicht, dass es einem egal ist, was die anderen denken. Cool sein ist eine Entscheidung „frei zu sein“

Ohne Selbstwert fällt es schwer, cool rüberzukommen. Da kann man noch so lässig in Lederjacke, mit Gold verspiegelte Ray-Ban auf der Nase und einem Designertäschen am Handgelenk daher kommen. Nützt alles nichts, wenn ihr verhuscht im Schatten bleibt. Aber braucht man solche Accessoires überhaupt, um cool zu sein? Coolness ist eine Frage der Haltung und eigenen Wertschätzung.

Weiterlesen


4 Wege bewusst Resonanz aufzubauen

Lasst euch nicht von negativen Emotionen niederdrücken. In der lächelnden Gewissheit, dass sie vorüber gehen, verlieren sie ihre Bedrohlichkeit.

Niedergeschlagenheit, Schwarzseherei, Überlastung und Mutlosigkeit – Puh, hört sich alles nicht gut an. Das braucht niemand und trotzdem kriegt es jeder immer wieder mal ab. Muss das sein? Keine Ahnung, doch zum Glück gibt es wirkungsvolle Methoden, mit denen wir positive Resonanzen stärken können. Wer die kennt, kann über negative Emotionen gelassen lächeln – und tschüß 🙂

Weiterlesen


Mit Tibetischen Klangschalen Stress abbauen

dtmg - 088-KW05 - p2

Endlich Zeit für mich und dann findet man trotzdem keine Muße. Die Gedanken bleiben im Aktiv-Modus, schwirren umher und wollen einfach keine Ruhe geben. Wie lässt dich dieser Stress im Kopf abbauen? Meditation lautet das Zauberwort. Am besten zu den Klängen tibetischer Klangschalen. Das ist kein esoterischer Schnickschnack sondern tiefenentspanntes Ankommen bei sich selbst.

Weiterlesen