Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm. Chinesisches Sprichwort

 

Innehalten bedeutet auch, Grenzen zu ziehen und zu erkennen, dass du immer die Wahl hast. Indem du innehältst, pausierst du einen Augenblick. Permanent bist du dabei, mehrere Bälle gleichzeitig zu jonglieren: Du checkst E-Mails gleich morgens im Bett, schminkst dich schnell auf dem Weg zur Arbeit im Auto und verschickst deine WhatsApp-Nachrichten während du kochst. Selbst die Zeit mit deinen Kindern wird zu einer zusätzlichen Pflicht, die du nebenbei abarbeitest. Bis zum Rand gefüllte Tage und trotzdem fühlst du dich abends oft leer.

Was du verpasst sind die Kleinigkeiten, die dein Herz berühren und die das Leben ausmachen. Zum Beispiel das Knirschen des Raureifs unter deinen Sohlen, der Geruch des feuchten Laubs, die Wärme der noch vom Schlaf geröteten Wange deines Kindes am Morgen oder ein liebes Wort eines Nachbarn. In dem Moment, wo du achtsam in das Jetzt eintauchst und für diesen einen Moment alle Pflichten an dir vorbeirauschen lässt, erkennst du, dass das Leben hier und dort nur darauf wartet, dass du es mit deinem Herzen wahrnimmst. Du siehst, dass es an dir liegt, ob du dich darauf einlassen willst oder nicht. Innehalten ist immer ein Moment, in dem das Gefühl der Fremdbestimmung sich auflöst. Stattdessen spürst du die entspannende Ruhe, die ganz tief in dir vorhanden ist – und zwar immer. Nur geben wir dieser Ruhe in uns selten Raum, sich zu entfalten. Deswegen lasse nicht zu, dass dein Alltag dich überrollt. Halte täglich eine Atempause inne und lass dich vom Leben berühren.

 

„Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm.“

Chinesisches Sprichwort

 


Noch Fragen?

Ihr sucht ausführliche Infos über Achtsamkeit: einfach hier klicken