Schreiben in Zeiten der Trauer

Schreiben in Zeiten der Trauer

Wusstet ihr, dass Trauernde im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos werden? Neurowissenschaftler haben es bewiesen. Viele Menschen greifen in dieser schweren Situation zum Stift und schreiben sich alles von der Seele. Sie merken schnell, dass das Schreiben darüber eine befreiende Wirkung hat. Lesenswerte Trauer-Tagebücher zum Teil berühmter Autoren lassen tief blicken …

5 Tipps zum Schutz vor unerwünschten Emotionen

5 Tipps zum Schutz vor unerwünschten Emotionen

Januar und Februar sind karge Monate. Alles Schöne der Weihnachtszeit ist längs vorbei und noch ist nicht wirklich etwas in Sicht, worauf man sich freut. Der Frühling döst im Winterschlaf und der Blick in die Natur birgt selbst für Frohnaturen depressive Fallgruben. Mit ein paar Tricks lassen sich düstere Emotionen jedoch auflösen, so dass sie uns nicht länger die Laune verderben.

Beim Geben werdet ihr mit positiven Emotionen beschenkt

Beim Geben werdet ihr mit positiven Emotionen beschenkt

Gerade hatte ich erst das Thema Abgrenzung am Wickel und jetzt geht es um das Geben? Passt doch nicht, oder doch? Doch, es passt. Denn Geben stärkt euch und bedeutet ja nicht, dass ihr euch für andere aufreiben müsst. Geben im Kleinen und aus der Freude des Gebens heraus frei von sozialem Druck, das ist etwas unglaublich Bereicherndes. Da werden Emotionen angerührt, die tief ins Herz reichen.

Zeit, alten Ballast loszuwerden und das Ego neu zu überdenken

Zeit, alten Ballast loszuwerden und das Ego neu zu überdenken

Auf einige Emotionen kann man gut verzichten, wie etwa Schuldgefühle oder Versagensängste. Man fragt sich, warum sie uns trotzdem zu fassen kriegen. Im Nachhinein sehen wir meist klarer, in der Situation selbst hilft das leider wenig. Da wirken Glaubenssätze und Muster, aus denen sich unser Ego zusammensetzt. Jedoch haben wir durchaus die Möglichkeit, unser Ego ein wenig zu entrümpeln.

Empathie ist die Krücke, die euch bei einer emotionalen Bruchlandung stützt

Empathie ist die Krücke, die euch bei einer emotionalen Bruchlandung stützt

Bestimmte Emotionen müssen einfach raus, sonst zerfleischen sie uns innerlich: Wut, Neid, Trauer, Angst oder Verzweiflung gehören eindeutig dazu. Doch der Ratschlag, den Emotionen freien Lauf zu lassen, hat nur Wert, wenn unser Gegenüber ein gewisses Maß an Empathie besitzt. Wir selbst sind jedoch auch gefragt. Denn ohne Achtsamkeit verprellen wir jeglichen Ansatz von Empathie.

Für mehr Klarsicht im Gewusel der Emotionen

Für mehr Klarsicht im Gewusel der Emotionen

Die Emotion ist sozusagen der Funke, der nicht selten ein Feuerwerk an Gefühlen entfacht. Oft sind wir jedoch derart in unseren Gefühlen verstrickt, dass wir die eigentliche Emotion dahinter gar nicht mehr erkennen. Ob sich dieses Inferno nun nach außen oder gegen uns selbst nach innen richtet: Wer die zugrunde liegende Emotion erkennt kann rechtzeitig einen Flächenbrand verhindern.